Hepatitis C

Hepatitis C ist eine durch einen Virus (HCV) verursachte Infektionskrankheit. Bei 80 Prozent aller Infizierten wird die Erkrankung chronisch. Unbehandelt kann sie zu Leberzirrhose und Leberkrebs führen.

Wie kannst du Hepatitis C beim Sex bekommen?

Hepatitis wird von einer Verletzung zur anderen (Blut-Blut-Kontakt) übertragen. Die häufigsten Infektionen entstehen durch Verletzungen beim Fisten. Auch Analverkehr ohne Kondom ist ein Risiko, denn auch hier sind Verletzungen nicht selten.

Wie kannst du dich beim Sex vor Hepatitis C schützen?

Beim Analsex Kondome verwenden. Bei längerem Spaß solltest du alle 30 Minuten das Kondom wechseln. Beim Fisten Latexhandschuhe verwenden. In Gruppen für jeden Partner ein neues Kondom bzw. neue Handschuhe verwenden. Beim Fisten zudem bei jedem Partner neues Gleitmittel verwenden.

Wie merkst du, dass du Hepatitis C hast?

Oft gar nicht. Lass dich im Zweifel testen. Ansonsten können Appetitlosigkeit, Übelkeit, Brechreiz, leichtes Fieber auftreten. Es kann auch zur Gelbsucht kommen: Gelbfärbung der Haut, dunkler Urin, entfärbter Stuhl, Juckreiz.

Was kannst du tun, wenn du Hepatitis C hast?

Hepatitis C ist heilbar. Gehe zum Arzt. Er verschreibt dir für einige Wochen Medikamente.

Was solltest du noch wissen?

Du darfst während einer Hepatitis-Erkrankung kein Alkohol trinken. Nach einer erfolgreichen Behandlung kannst du dich immer wieder neu anstecken. Du bist nicht immun.